ENVIROMUX 16D von NTI
Drucken
Umgebungsbedingungen im Serverraum über IP überwachen und steuern. Liefert Frühwarnungen, bevor kritische Ereignisse zu Katastrophen anwachsen.
rackmonitoring_nti_enviromux_16d
ENVIROMUX - 16D: Anschlüsse
ENVIROMUX - 16D: Anwendungsbeispiel

ENVIROMUX 16D von NTI

Bewertung: Noch nicht bewertet
Artikelnummer: ENVIROMUX-16D
Umgebungsbedingungen im Serverraum über IP überwachen und steuern. Liefert Frühwarnungen, bevor kritische Ereignisse zu Katastrophen anwachsen.
Allg. Produktbeschreibung

Enterprise Serverraum-Überwachungssystem ENVIROMUX® 16D

Das Überwachungssystem ENVIROMUX® für Serverumgebungen überwacht wichtige Umgebungsbedingungen wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Vorhandensein von Flüssigkeiten, Bewegung, Eindringen und Erschütterung.
Wenn ein Sensor einen festsetzbaren Schwellenwert überschreitet, werden Sie vom System über Alarm-Lichtsignal, Webseite, E-Mail, LEDs, Netzwerkmanagement (SNMP) und SMS-Nachricht (über optionales USB-Modem) gewarnt.
Bereits an einem Basisgerät lassen sich 16 Sensoren betrieben. Damit kann das System zur Überwachungs ganzer EDV-Räume genutzt werden.

 

Das System verfügt bereits über drei interne Sensoren: Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Batteriespannung (integriertes Akku zum Weiterbetrieb bei Stromausfall)
Es unterstützt 16 externe konfigurierbare Sensoren und acht Sensoren mit Digitaleingang.

 

  • Überwachung und Steuerung von Umgebungs- und Sicherheitsbedingungen im Serverraum über IP.
  • Erstellung von Alarmsignalen mit kundenindividuellen Eingabeparametern.
  • Digitale Ausgänge zur Steuerung externer Geräte.
  • Relais werden im Alarmfall oder über die Benutzerschnittstelle aktiviert.
  • Unterstützt IP-Netzwerk-Videokamera. Live-Ansicht des überwachten Bereichs jederzeit und von überall. Nahtlose Integration in den ENVIROMUX. Einem ENVIROMUX können bis zu acht Kameras zugewiesen werden.
  • Integrierte Gesamtansicht: Anzeige der verschiedenen Webkameras unmittelbar neben den physikalischen Parametern und Umweltparametern.
  • Überwachung (Ping) von bis zu 64 IP-Netzwerkgeräte. Bei Nichtreaktion von Geräten werden Warnmeldungen ausgesandt.
  • Enthält Stromversorgung für alle Sensoren
  • Interne Batterie-Ausfallsicherung zum Betrieb bei Stromausfall
  • 1HE Rackmount-Gehäuse ist Standard

 

Zur Erhöhung der Anzahl angeschlossener Sensoren können bis zu vier Geräte gemeinsam verwendet werden. Verbindung der Geräte mittels CAT5-Verlängerungskabel oder über Ethernet-Schnittstelle durch Vergabe von IP-Adressen an die einzelnen Systeme. Verwendung einer einzigen Web-Oberfläche für alle angeschlossenen Systeme.

 

Zur Verwendung in Rechenzentren, Webhosting-Anlagen, Telekommunikations-Schaltanlagen, POP-Anlagen, Server-Schränken oder unbemannten Bereichen, die überwacht werden müssen.
Eine Auswahl an verfügbare Sensoren finden Sie hier.

 

• ab sofort SNMPv3 Unterstützung
• USB für Flash Drives und 3G Modems

Spezifikation

Technische Daten

  • Protokolle:HTTP/HTTPS, SNMP V1/V2c/V3, SMTP, TCP/IP, Syslog, SNTP, DHCP, SSHv2, SSLv3, LDAPv3, AES 256-bit, 3DES, Blowfish, RSA, EDH-RSA, Arcfour, IPV6, WAP 2.0
  • Kompatibel zu jeder SNMP Managementsoftware
  • Bedienung und Konfiguration über HTTP/HTTPS Web Page, Telnet, SSH, oder USB/RJ45 serielles Interface.
  • Generierung von SNMP Traps, Email Alarmen, Syslog Messages und and SMS Benachrichtigungen (via USB 3G Modem).
  • Alle Alarme werden in einer Event-Log Datei aufgezeichnet, welche über das Webinterface einsehbar ist.
  • E-Mail können an bis zu 17 Empfänger verschickt werden. Dabei kann für jeden Sensor eine eigene Betreffzeile definiert werden.SNMP Traps haben individuelle eigene OID's (Object Identifiers) für jeden Sensor.

Steuerungsmethoden

Web-Schnittstelle (Produktdemo ansehen)

  • Vollständige Konfiguration über Webseite Konfiguration der Schwellenwerte und Zeitgebung an den Sensoren, der Alarmmethoden sowie der Formate des Systemdatenprotokolls.
  • Anzeige der aktuellen Werte und des Warnmeldestatus von Sensoren.
  • Alle an ENVIROMUX-SEMS angeschlossenen Sensoren können auf einer Übersichtsseite angezeigt werden.
  • Anzeige der Einträge im Systemdatenprotokoll.
  • Das Protokoll kann als tabulator-getrennte Textdatei heruntergeladen werden.
  • Konfiguration von IP-Angaben (Adresse, Subnet-Maske, Standard-Gateway, DNS usw.) und administrativen Benutzereinstellungen.
  • Verwaltung von bis zu 16 Benutzern und eines Administrators.
  • Für jeden Benutzer sind Genehmigungen, Zeitpläne und Warnmethoden konfigurierbar. Bis zu 8 Benutzer können gleichzeitig auf die Website zugreifen.

RS232/USB-Steuerung

  • Anzeige und Konfiguration von Netzwerkeinstellungen (IP-Adresse, Subnet-Maske, Standard-Gateway DNS, SMTP usw.), Unternehmens- und Zeiteinstellungen.
  • Anzeige der aktuellen Werte, der Schwellenwerte und des Warnmeldestatus von Sensoren/digitalen Eingängen/IP-Geräten.
  • SNMP konfigurieren
  • Serielle Baudrate: 9.600 bis 115.200 bps. Datenformat: 1 Startbit, 8 Datenbits ohne Parität, 1 Stopp-Bit

Telnet

  • Anzeige und Konfiguration von Netzwerkeinstellungen (IP-Adresse, Subnet-Maske, Standard-Gateway DNS, SMTP usw.), Unternehmens- und Zeiteinstellungen.
  • Anzeige der aktuellen Werte, der Schwellenwerte und des Warnmeldestatus von Sensoren/digitalen Eingängen/IP-Geräten.
  • SNMP konfigurieren
  • Sicherheit ist durch Kennwort gewährleistet.

Netzwerkbetrieb

  • Wenn das System in ein lokales Netzwerk integriert ist, stehen folgende Funktionen zur Verfügung:
  • SNMP-Unterstützung, ermöglicht Integration in Netzwerkmanagement-Plattformen.
  • Aktualisierung der System-Firmware.

Vordere Konsole

  • LEDs zeigen Folgendes an:
    • "INT ALERT" (rot) leuchtet auf, wenn ein interner Sensor einen einstellbaren Schwellenwert übersteigt.
    • "EXT ALERT" (rot) leuchtet auf, wenn ein externer Sensor einen einstellbaren Schwellenwert übersteigt.
    • "LOW BAT" (rot) leuchtet auf, wenn der Ladezustand der integrierten Notbatterie niedrig ist.
    • "CHECK LOG" (gelb) leuchtet auf, wenn eine Nachricht an das Protokoll versandt wurde.
    • "PWR" (grün) leuchtet auf, wenn das Gerät in Betrieb ist. LED blinkt, wenn sich das Gerät im Sicherungsmodus befindet.

Open Source Monitoring Integration

Optional Management Software

  • Für komplexe Umgebungen und Installation bieten wir eine einfach zu bedienende Management Software an.
  • Diese kann bis zu 3000 ENVIROMUX Systeme weltweit mit Sensoren verwalten.

Das Überwachungssystem ENVIROMUX® für Serverumgebungen überwacht wichtige Umgebungsbedingungen wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Vorhandensein von Flüssigkeiten, Bewegung, Eindringen und Erschütterung.
Wenn ein Sensor einen festsetzbaren Schwellenwert überschreitet, werden Sie vom System über Alarm-Lichtsignal, Webseite, E-Mail, LEDs, Netzwerkmanagement (SNMP) und SMS-Nachricht (über optionales USB-Modem) gewarnt.
Bereits an einem Basisgerät lassen sich 16 Sensoren betrieben. Damit kann das System zur Überwachungs ganzer EDV-Räume genutzt werden.

 

Das System verfügt bereits über drei interne Sensoren: Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Batteriespannung (integriertes Akku zum Weiterbetrieb bei Stromausfall)
Es unterstützt 16 externe konfigurierbare Sensoren und acht Sensoren mit Digitaleingang.

 

  • Überwachung und Steuerung von Umgebungs- und Sicherheitsbedingungen im Serverraum über IP.
  • Erstellung von Alarmsignalen mit kundenindividuellen Eingabeparametern.
  • Digitale Ausgänge zur Steuerung externer Geräte.
  • Relais werden im Alarmfall oder über die Benutzerschnittstelle aktiviert.
  • Unterstützt IP-Netzwerk-Videokamera. Live-Ansicht des überwachten Bereichs jederzeit und von überall. Nahtlose Integration in den ENVIROMUX. Einem ENVIROMUX können bis zu acht Kameras zugewiesen werden.
  • Integrierte Gesamtansicht: Anzeige der verschiedenen Webkameras unmittelbar neben den physikalischen Parametern und Umweltparametern.
  • Überwachung (Ping) von bis zu 64 IP-Netzwerkgeräte. Bei Nichtreaktion von Geräten werden Warnmeldungen ausgesandt.
  • Enthält Stromversorgung für alle Sensoren
  • Interne Batterie-Ausfallsicherung zum Betrieb bei Stromausfall
  • 1HE Rackmount-Gehäuse ist Standard

 

Zur Erhöhung der Anzahl angeschlossener Sensoren können bis zu vier Geräte gemeinsam verwendet werden. Verbindung der Geräte mittels CAT5-Verlängerungskabel oder über Ethernet-Schnittstelle durch Vergabe von IP-Adressen an die einzelnen Systeme. Verwendung einer einzigen Web-Oberfläche für alle angeschlossenen Systeme.

 

Zur Verwendung in Rechenzentren, Webhosting-Anlagen, Telekommunikations-Schaltanlagen, POP-Anlagen, Server-Schränken oder unbemannten Bereichen, die überwacht werden müssen.
Eine Auswahl an verfügbare Sensoren finden Sie hier.

 

• ab sofort SNMPv3 Unterstützung
• USB für Flash Drives und 3G Modems

Auch gesucht unter: E-16D, E16D

Online-Demo

Online-Demo des Enterprise Serverraum-Überwachungssystems ENVIROMUX® 16D

Anmeldedaten zur Online-Demonstration der ENVIROMUX® 16D

  • Benutzer-ID / Username: guest
  • Passwort: guest

Weiter zur Webserver-Produktdemo der ENVIROMUX® 16D

Online-Demo

Kundenrezensionen

Es gibt noch keine Rezensionen für dieses Produkt.
Spezifikation

Technische Daten

  • Protokolle:HTTP/HTTPS, SNMP V1/V2c/V3, SMTP, TCP/IP, Syslog, SNTP, DHCP, SSHv2, SSLv3, LDAPv3, AES 256-bit, 3DES, Blowfish, RSA, EDH-RSA, Arcfour, IPV6, WAP 2.0
  • Kompatibel zu jeder SNMP Managementsoftware
  • Bedienung und Konfiguration über HTTP/HTTPS Web Page, Telnet, SSH, oder USB/RJ45 serielles Interface.
  • Generierung von SNMP Traps, Email Alarmen, Syslog Messages und and SMS Benachrichtigungen (via USB 3G Modem).
  • Alle Alarme werden in einer Event-Log Datei aufgezeichnet, welche über das Webinterface einsehbar ist.
  • E-Mail können an bis zu 17 Empfänger verschickt werden. Dabei kann für jeden Sensor eine eigene Betreffzeile definiert werden.SNMP Traps haben individuelle eigene OID's (Object Identifiers) für jeden Sensor.

Steuerungsmethoden

Web-Schnittstelle (Produktdemo ansehen)

  • Vollständige Konfiguration über Webseite Konfiguration der Schwellenwerte und Zeitgebung an den Sensoren, der Alarmmethoden sowie der Formate des Systemdatenprotokolls.
  • Anzeige der aktuellen Werte und des Warnmeldestatus von Sensoren.
  • Alle an ENVIROMUX-SEMS angeschlossenen Sensoren können auf einer Übersichtsseite angezeigt werden.
  • Anzeige der Einträge im Systemdatenprotokoll.
  • Das Protokoll kann als tabulator-getrennte Textdatei heruntergeladen werden.
  • Konfiguration von IP-Angaben (Adresse, Subnet-Maske, Standard-Gateway, DNS usw.) und administrativen Benutzereinstellungen.
  • Verwaltung von bis zu 16 Benutzern und eines Administrators.
  • Für jeden Benutzer sind Genehmigungen, Zeitpläne und Warnmethoden konfigurierbar. Bis zu 8 Benutzer können gleichzeitig auf die Website zugreifen.

RS232/USB-Steuerung

  • Anzeige und Konfiguration von Netzwerkeinstellungen (IP-Adresse, Subnet-Maske, Standard-Gateway DNS, SMTP usw.), Unternehmens- und Zeiteinstellungen.
  • Anzeige der aktuellen Werte, der Schwellenwerte und des Warnmeldestatus von Sensoren/digitalen Eingängen/IP-Geräten.
  • SNMP konfigurieren
  • Serielle Baudrate: 9.600 bis 115.200 bps. Datenformat: 1 Startbit, 8 Datenbits ohne Parität, 1 Stopp-Bit

Telnet

  • Anzeige und Konfiguration von Netzwerkeinstellungen (IP-Adresse, Subnet-Maske, Standard-Gateway DNS, SMTP usw.), Unternehmens- und Zeiteinstellungen.
  • Anzeige der aktuellen Werte, der Schwellenwerte und des Warnmeldestatus von Sensoren/digitalen Eingängen/IP-Geräten.
  • SNMP konfigurieren
  • Sicherheit ist durch Kennwort gewährleistet.

Netzwerkbetrieb

  • Wenn das System in ein lokales Netzwerk integriert ist, stehen folgende Funktionen zur Verfügung:
  • SNMP-Unterstützung, ermöglicht Integration in Netzwerkmanagement-Plattformen.
  • Aktualisierung der System-Firmware.

Vordere Konsole

  • LEDs zeigen Folgendes an:
    • "INT ALERT" (rot) leuchtet auf, wenn ein interner Sensor einen einstellbaren Schwellenwert übersteigt.
    • "EXT ALERT" (rot) leuchtet auf, wenn ein externer Sensor einen einstellbaren Schwellenwert übersteigt.
    • "LOW BAT" (rot) leuchtet auf, wenn der Ladezustand der integrierten Notbatterie niedrig ist.
    • "CHECK LOG" (gelb) leuchtet auf, wenn eine Nachricht an das Protokoll versandt wurde.
    • "PWR" (grün) leuchtet auf, wenn das Gerät in Betrieb ist. LED blinkt, wenn sich das Gerät im Sicherungsmodus befindet.

Open Source Monitoring Integration

Optional Management Software

  • Für komplexe Umgebungen und Installation bieten wir eine einfach zu bedienende Management Software an.
  • Diese kann bis zu 3000 ENVIROMUX Systeme weltweit mit Sensoren verwalten.

Das Überwachungssystem ENVIROMUX® für Serverumgebungen überwacht wichtige Umgebungsbedingungen wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Vorhandensein von Flüssigkeiten, Bewegung, Eindringen und Erschütterung.
Wenn ein Sensor einen festsetzbaren Schwellenwert überschreitet, werden Sie vom System über Alarm-Lichtsignal, Webseite, E-Mail, LEDs, Netzwerkmanagement (SNMP) und SMS-Nachricht (über optionales USB-Modem) gewarnt.
Bereits an einem Basisgerät lassen sich 16 Sensoren betrieben. Damit kann das System zur Überwachungs ganzer EDV-Räume genutzt werden.

 

Das System verfügt bereits über drei interne Sensoren: Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Batteriespannung (integriertes Akku zum Weiterbetrieb bei Stromausfall)
Es unterstützt 16 externe konfigurierbare Sensoren und acht Sensoren mit Digitaleingang.

 

  • Überwachung und Steuerung von Umgebungs- und Sicherheitsbedingungen im Serverraum über IP.
  • Erstellung von Alarmsignalen mit kundenindividuellen Eingabeparametern.
  • Digitale Ausgänge zur Steuerung externer Geräte.
  • Relais werden im Alarmfall oder über die Benutzerschnittstelle aktiviert.
  • Unterstützt IP-Netzwerk-Videokamera. Live-Ansicht des überwachten Bereichs jederzeit und von überall. Nahtlose Integration in den ENVIROMUX. Einem ENVIROMUX können bis zu acht Kameras zugewiesen werden.
  • Integrierte Gesamtansicht: Anzeige der verschiedenen Webkameras unmittelbar neben den physikalischen Parametern und Umweltparametern.
  • Überwachung (Ping) von bis zu 64 IP-Netzwerkgeräte. Bei Nichtreaktion von Geräten werden Warnmeldungen ausgesandt.
  • Enthält Stromversorgung für alle Sensoren
  • Interne Batterie-Ausfallsicherung zum Betrieb bei Stromausfall
  • 1HE Rackmount-Gehäuse ist Standard

 

Zur Erhöhung der Anzahl angeschlossener Sensoren können bis zu vier Geräte gemeinsam verwendet werden. Verbindung der Geräte mittels CAT5-Verlängerungskabel oder über Ethernet-Schnittstelle durch Vergabe von IP-Adressen an die einzelnen Systeme. Verwendung einer einzigen Web-Oberfläche für alle angeschlossenen Systeme.

 

Zur Verwendung in Rechenzentren, Webhosting-Anlagen, Telekommunikations-Schaltanlagen, POP-Anlagen, Server-Schränken oder unbemannten Bereichen, die überwacht werden müssen.
Eine Auswahl an verfügbare Sensoren finden Sie hier.

 

• ab sofort SNMPv3 Unterstützung
• USB für Flash Drives und 3G Modems

Auch gesucht unter: E-16D, E16D

Unverbindlich Informationen anfordern

Füllen Sie bitte dieses Formular aus, wenn Sie weitere Informationen wünschen. Sie werden schnellstmöglich benachrichtigt.
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder * aus.

Auszug aus der U.T.E. Datenschutzerklärung

Auf unserer Internetseite sind unterschiedliche Kontakt- bzw. Anfrageformulare vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

(1) Anrede
(2) Vorname (optional)
(3) Nachname
(4) Unternehmen (optional)
(5) Telefonnummer (optional)
(6) Faxnummer (optional)
(7) E-Mailadresse
(8) Kundenart (Händler, Anwender, Installateur, Planer)
Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Die IP-Adresse des Nutzers
(4) Datum und Uhrzeit der Registrierung
(5) Webseite über die das Formular abgesendet wurde
Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

9.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Da die auf unserer Website verwendeten Formulare auf den Abschluss eines Vertrages abzielen, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

9.3 Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch der Anfrageformulare zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

9.4 Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske der Anfrageformulare und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht bzw. anonymisiert.

9.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten für die Zukunft zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Der Widerruf bzw. die Beseitigung kann jederzeit durch eine formlose Mitteilung auf dem Postweg an U.T.E. Electronic GmbH & Co. KG, Friedrich-Ebert-Str. 86, 58454 Witten, oder durch eine E-Mail an info@ute.de erfolgen.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Die vollständige Datebschutzerklärung finden die unter Datenschutz.

captcha

IP Thermometer mit integrietem Webserver und E-Mail Alarm - NUR 149,00

EATON authorised PowerAdvantage Partner

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Unser Angebot gilt ausschließlich für gewerbliche Kunden, Behörden sowie Fachhändler und Systemhäuser.
Kein Verkauf an Endkunden.
Alle Preise sind zuzüglich Mehrwertsteuer und Versand.

Allen Produkten liegt i.d.R. eine englischsprachige Bedienungsanleitungen bei.