PX-1000
Drucken
Mit der branchenweit höchsten Genauigkeit misst PX-1000 die verbrauchten Kilowattstunden (kWh).
pdu_raritan_px-1000_serie
pdu_raritan_px2-1145r-left-angle_v2
pdu_raritan_px2-1802-left-angle_v2

PX-1000

Bewertung: Noch nicht bewertet
Artikelnummer: Raritan PX-1000 Serie
Mit der branchenweit höchsten Genauigkeit misst PX-1000 die verbrauchten Kilowattstunden (kWh).
Allg. Produktbeschreibung

Mit der branchenweit höchsten Genauigkeit (ISO/IEC-Abweichung von +/- 1 Prozent) misst PX-1000 die verbrauchten Kilowattstunden (kWh). Im Gegensatz zu vergleichbaren Lösungen am Markt liefert sie die Werte in Echtzeit. Die gemessenen Daten geben Aufschluss über die tatsächlichen Stromverbrauchskosten sowie den Beitrag zur CO2-Reduktion – Schlüsselgrößen für den effizienten Energieeinsatz im Rechenzentrum. Außerdem sammelt die PX-1000 Informationen zu Stromspannung und -stärke, Leistungsfaktor, Schein- und Wirkleistung sowie Umgebungstemperatur und Luftfeuchtigkeit. Data Center Manager erhalten so einen transparenten Einblick in die aktuelle Energieversorgungslage und die Betriebsumgebung.

"Auto-Flip"-LED Anzeige für flexible Integration

Das LED-Display am PDU-Rack zeigt übersichtlich Informationen auf einen Blick. Neu bei PX-1000 ist die Auto-Flip-Funktion, die die Ausrichtung der Displayanzeige an die Positionierung der PDU anpasst. Die Geräte können so flexibel integriert werden. Zusätzlich zur lokalen Kontrolle am Rack ermöglicht das web-basierende Interface einen Remote-Zugriff auf die Energiemanagementlösung. Beispielweise können Data Center Manager Schwellenwerte für die Bereiche Energieversorgung und Umgebungsbedingungen festlegen. Wird ein bestimmter Wert über- bzw. unterschritten, löst das System einen Alarm aus und benachrichtigt den Administrator. Darauf können die IT-Verantwortlichen umgehend reagieren und Korrekturen vornehmen.

Kompatibilität zur Management-Software Power IQ®

Alle PX-Modelle sind kompatibel zur Power IQ Software, die Verantwortlichen weitere Monitoring- und Management-Möglichkeiten bietet. Die PX-1000-Serie verfügt zusätzlich zum Ethernet über weitere Ports, beispielsweise USB-A (Host), USB-B (Device), Feature/KVM und DB9 RS232 Serial. Darüber hinaus können spezielle Umgebungssensoren Probleme wie Hotspots oder überkühlte Zonen identifizieren.

Spezifikation

Features im Überblick

Kontrolliertes Hoch- und Herunterfahren der Stromversorgung (Power Sequencing) - Benutzerdefiniert

Beim Zurücksetzen der PX werden die Ausgänge in benutzer-definierter Reihenfolge und in festgelegten Intervallen eingeschaltet, um eine Überlastung des Stromnkreises und damit das Auslösen von Sicherungsautomation durch Einschaltstoßstrom zu verhindern (gilt nur für PX-Modelle mit Schaltfunktion).

Speicherung des Anschlussstatus

Nach einem Stromausfall werden nur die Anschlüsse wieder mit Strom versorgt, die auch vor dem Ausfall mit Strom versorgt wurden. Bei PX-Modellen ohne Schaltfunktion wird die Stromzufuhr aller Ausgänge wiederhergestellt.

Sicherungsautomaten

Die PX verwendet magnetische Sicherungsautomaten statt Sicherungen in den Modellen mit mehr als 16A Anschlußleistung Hierdurch entfällt der Bedarf an Ersatzsicherungen und der Zeitaufwand für das Ersetzen von Sicherungen. Sicherungen müssen oftmals von ausgebildeten Elektrikern ersetzt werden, wohingegen Sicherungsautomaten von Benutzern zurückgesetzt werden können. Magnetisch ausgelöster Sicherungsautomaten reagieren schneller auf Überlast und bieten damit im Vergleich zu preiswerteren thermischen Automaten einen höhen Schutz.

Strommessung

Mit der PX können Benutzer die Leistungsaufnahme pro Ausgangssteckdose messen (Effektivwerte, Schein- und Wirkleistung) und erhalten so genaue Informationen über das Leistungsverhalten der angeschlossenen elektrischen Verbraucher.

Warnungen

Bei Überschreiten eines Grenzwerts oder bei Auslösen des Sicherungsautomaten erfolgt eine Warnung per E-Mail, SMS (über ein externes Gateway), Audioalarm und SNMP. Der Benutzer wird somit noch vor der Eskalation eines Problems informiert.

Überlastschutz

Es kann ein benutzerdefinierter Stromgrenzwert eingestellt werden, bei dessen Überschreitung ein akustischer und optischer Alarm ausgelöst wird. So kann der Benutzer sofort reagieren und größere Schäden an den angeschlossenen elektrischen Verbrauchern oder in Stromkreis verhindern.

Umgebungsüberwachung

Die PX unterstützt externe Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensoren, um frühzeitig vor Überhitzung und Änderungen bei der Kühlung zu warnen. Die Integration in die PX erspart die zusätzliche Installation eines Schranküberwachungssystems

LED-Display mit sieben Abschnitten

Auf dem Display werden die tatsächliche Stromstärke und die Spannung der PDU für den Primärstromkreis und alle Sekundärstromkreise einzeln angezeigt.

Automatische IP-Konfiguration mit DHCP, BOOTP

Einfache Einrichtung und Verwaltung der IP-Adressen je nach vorhandener IP-Management-Architektur.

Flexible Remotezugriffsoptionen

Der Zugriff auf die PX ist mit einer Reihe von Zugriffsprotokollen für das Schalten (falls unterstützt), Messen, die Datensammlung und eine Überwachung möglich:

  • Intuitive HTML-basierte grafische Benutzeroberfläche
  • Serververwaltungsschnittstelle (IPMI)
  • Netzwerkverwaltungsschnittstelle (SNMP)

Unterstützung von dynamischen DNS

Der Zugriff auf die PX ist über eine Verbindung mit einer dynamisch zugewiesenen IP-Adresse möglich, die einem einzelnen DNS-Namen entspricht.
Die PX unterstützt dynamisches DNS. Sie kann sich bei einem DynDNS-Server anmelden. Damit ist ein Betrieb der PX auch hinter NAT-Firewalls mit dynamischer IP-Adressvergabe möglich.

IPMI und SMASH CLP

PX ist die weltweit erste und einzige PDU, die folgende in der Branche geltende Verwaltungsstandards unterstützt: die Intelligent Platform Management Interface (IPMI) und die Systems Management Architecture for Server Hardware (SMASH) Kommandozeilenprotokoll der Distributed Management Task Force (DMTF), die eine einheitliche Verwaltung von Servern und der PDU ermöglichen.

HTML-basierte Benutzeroberfläche

Die intuitive browsergestützte grafische Benutzeroberfläche der PX ermöglicht das Management des gesamten Gerätes inklusive der Ausgangsstromkreise von einem entfernten Standort aus.

Gruppieren von Steckdosen

Bei Verwendung von PX-Modellen mit Schaltfunktion über TCP/IP können die Benutzer mehrere Ausgänge physisch unterschiedlicher PDUs als einen einzelnen virtuellen Ausgang konfigurieren und diesen dann mit einem Kommando schalten. Dies ist hilfreich beim Herunterfahren und Neustarten von Servern mit redundanten Netzteilen.

Virtuelle Steckdosen

Bei Verwendung von PX-Modellen mit Schaltfunktion können die Steckdosen mehrerer PX-Einheiten zur einfacheren Verwaltung von Servern zu einer virtuellen Steckdose gruppiert werden, die dann genau so wie eine reale physische Steckdose verwaltet wird.

Integration in mehrere Raritan-Lösungen

Funktionen für eine Vereinfachung von Management, Ein- und Ausschalten sowie Neustart sind in den Raritan-Lösungen Dominion KX II, Dominion SX, Paragon II und CommandCenter® Secure Gateway 3.1.1 oder höher verfügbar. Diese Funktionen ermöglichen Systemadministratoren den Zugriff auf Strom -und Leistungsinformationen der angeschlossenen elektrischen Verbraucher gemeinsam mit dem Fernzugriff auf eben diese Verbraucher über eine Benutzeroberfläche.

Maximal 256-Bit-AES-Verschlüsselung

Die PX ist die branchenweit erste und einzige PDU, die eine 256 Bit-AES-Verschlüsselung unterstützt.

SSL-Zertifikat

Durch Erstellen von individuellen serverseitigen SSL-Zertifikaten wird die Sicherheit der PX weiter erhöht.

Ereignisprotokollierung

Die Aufzeichnung von Benutzeranmeldungen/-abmeldungen und Stromschalteaktivitäten dokumentiert systemkritische Arbeiten und ermöglicht das Nachvollziehen von Aktionen.

Lokal- und Remote-authentifizierung und -Autorisierung

Die PX bietet eine integrierte Unterstützung für standardmäßige Authentifizierungsprotokolle (einschließlich LDAP/S, RADIUS und Active Directory). Bei Verwendung zusammen mit anderen Raritan-Lösungen können zusätzliche Authentifizierungsschemata unterstützt werden (einschließlich TACACS+, Kerberos und SecureID).

Benutzerrechte pro Ausgang

Ein Administrator kann Berechtigungen auf Ebene der Stromausgänge zuweisen, um unberechtigte Zugriffe zu verhindern.

Modelle für vertikale und horizontale Serverschrankmontage

PX-Einheiten sind mit verschiedenen platzsparenden Formfaktoren für den vertikalen und horizontalen Einbau in Serverschränken verfügbar. 1HE- und 2HE-Einheiten werden horizontal in Standardserver-schränken montiert. Null-HE-Einheiten werden vertikal in Server-schrankrahmen montiert.

Einbau in branchwenweit führende Serverschränke

Einfacher Einbau und bis zu fünf verschiedene Positionen für die Montage in branchenweit führenden Serverschränken.

Verbindungen

RJ12 (seriell) zur Prüfung der Umgebung, RJ45 für seriellen Zugriff/Power-CIM, RJ45 Ethernet 10/100Base-T. Verbindungsstatus, Netzwerkaktivität und 10/100-Status-LED. Vollständige Unterstützung für Betrieb mit Vollduplex und 100 MBit/s.

LED für Anschlussstatus

Einzelne LED-Anzeigen für jede Buchse ermöglichen das schnelle und leichte Überprüfen des Status am Serverschrank.

Flexibilität der Verbindungen

Gleichzeitige Verbindung über Ethernet (TCP/IP) und serielle Ports für erweiterte Anwendungen und Verbindungsredundanz.

Mit der branchenweit höchsten Genauigkeit (ISO/IEC-Abweichung von +/- 1 Prozent) misst PX-1000 die verbrauchten Kilowattstunden (kWh). Im Gegensatz zu vergleichbaren Lösungen am Markt liefert sie die Werte in Echtzeit. Die gemessenen Daten geben Aufschluss über die tatsächlichen Stromverbrauchskosten sowie den Beitrag zur CO2-Reduktion – Schlüsselgrößen für den effizienten Energieeinsatz im Rechenzentrum. Außerdem sammelt die PX-1000 Informationen zu Stromspannung und -stärke, Leistungsfaktor, Schein- und Wirkleistung sowie Umgebungstemperatur und Luftfeuchtigkeit. Data Center Manager erhalten so einen transparenten Einblick in die aktuelle Energieversorgungslage und die Betriebsumgebung.

"Auto-Flip"-LED Anzeige für flexible Integration

Das LED-Display am PDU-Rack zeigt übersichtlich Informationen auf einen Blick. Neu bei PX-1000 ist die Auto-Flip-Funktion, die die Ausrichtung der Displayanzeige an die Positionierung der PDU anpasst. Die Geräte können so flexibel integriert werden. Zusätzlich zur lokalen Kontrolle am Rack ermöglicht das web-basierende Interface einen Remote-Zugriff auf die Energiemanagementlösung. Beispielweise können Data Center Manager Schwellenwerte für die Bereiche Energieversorgung und Umgebungsbedingungen festlegen. Wird ein bestimmter Wert über- bzw. unterschritten, löst das System einen Alarm aus und benachrichtigt den Administrator. Darauf können die IT-Verantwortlichen umgehend reagieren und Korrekturen vornehmen.

Kompatibilität zur Management-Software Power IQ®

Alle PX-Modelle sind kompatibel zur Power IQ Software, die Verantwortlichen weitere Monitoring- und Management-Möglichkeiten bietet. Die PX-1000-Serie verfügt zusätzlich zum Ethernet über weitere Ports, beispielsweise USB-A (Host), USB-B (Device), Feature/KVM und DB9 RS232 Serial. Darüber hinaus können spezielle Umgebungssensoren Probleme wie Hotspots oder überkühlte Zonen identifizieren.

Empfohlenes Zubehör

Kundenrezensionen

Es gibt noch keine Rezensionen für dieses Produkt.
Spezifikation

Features im Überblick

Kontrolliertes Hoch- und Herunterfahren der Stromversorgung (Power Sequencing) - Benutzerdefiniert

Beim Zurücksetzen der PX werden die Ausgänge in benutzer-definierter Reihenfolge und in festgelegten Intervallen eingeschaltet, um eine Überlastung des Stromnkreises und damit das Auslösen von Sicherungsautomation durch Einschaltstoßstrom zu verhindern (gilt nur für PX-Modelle mit Schaltfunktion).

Speicherung des Anschlussstatus

Nach einem Stromausfall werden nur die Anschlüsse wieder mit Strom versorgt, die auch vor dem Ausfall mit Strom versorgt wurden. Bei PX-Modellen ohne Schaltfunktion wird die Stromzufuhr aller Ausgänge wiederhergestellt.

Sicherungsautomaten

Die PX verwendet magnetische Sicherungsautomaten statt Sicherungen in den Modellen mit mehr als 16A Anschlußleistung Hierdurch entfällt der Bedarf an Ersatzsicherungen und der Zeitaufwand für das Ersetzen von Sicherungen. Sicherungen müssen oftmals von ausgebildeten Elektrikern ersetzt werden, wohingegen Sicherungsautomaten von Benutzern zurückgesetzt werden können. Magnetisch ausgelöster Sicherungsautomaten reagieren schneller auf Überlast und bieten damit im Vergleich zu preiswerteren thermischen Automaten einen höhen Schutz.

Strommessung

Mit der PX können Benutzer die Leistungsaufnahme pro Ausgangssteckdose messen (Effektivwerte, Schein- und Wirkleistung) und erhalten so genaue Informationen über das Leistungsverhalten der angeschlossenen elektrischen Verbraucher.

Warnungen

Bei Überschreiten eines Grenzwerts oder bei Auslösen des Sicherungsautomaten erfolgt eine Warnung per E-Mail, SMS (über ein externes Gateway), Audioalarm und SNMP. Der Benutzer wird somit noch vor der Eskalation eines Problems informiert.

Überlastschutz

Es kann ein benutzerdefinierter Stromgrenzwert eingestellt werden, bei dessen Überschreitung ein akustischer und optischer Alarm ausgelöst wird. So kann der Benutzer sofort reagieren und größere Schäden an den angeschlossenen elektrischen Verbrauchern oder in Stromkreis verhindern.

Umgebungsüberwachung

Die PX unterstützt externe Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensoren, um frühzeitig vor Überhitzung und Änderungen bei der Kühlung zu warnen. Die Integration in die PX erspart die zusätzliche Installation eines Schranküberwachungssystems

LED-Display mit sieben Abschnitten

Auf dem Display werden die tatsächliche Stromstärke und die Spannung der PDU für den Primärstromkreis und alle Sekundärstromkreise einzeln angezeigt.

Automatische IP-Konfiguration mit DHCP, BOOTP

Einfache Einrichtung und Verwaltung der IP-Adressen je nach vorhandener IP-Management-Architektur.

Flexible Remotezugriffsoptionen

Der Zugriff auf die PX ist mit einer Reihe von Zugriffsprotokollen für das Schalten (falls unterstützt), Messen, die Datensammlung und eine Überwachung möglich:

  • Intuitive HTML-basierte grafische Benutzeroberfläche
  • Serververwaltungsschnittstelle (IPMI)
  • Netzwerkverwaltungsschnittstelle (SNMP)

Unterstützung von dynamischen DNS

Der Zugriff auf die PX ist über eine Verbindung mit einer dynamisch zugewiesenen IP-Adresse möglich, die einem einzelnen DNS-Namen entspricht.
Die PX unterstützt dynamisches DNS. Sie kann sich bei einem DynDNS-Server anmelden. Damit ist ein Betrieb der PX auch hinter NAT-Firewalls mit dynamischer IP-Adressvergabe möglich.

IPMI und SMASH CLP

PX ist die weltweit erste und einzige PDU, die folgende in der Branche geltende Verwaltungsstandards unterstützt: die Intelligent Platform Management Interface (IPMI) und die Systems Management Architecture for Server Hardware (SMASH) Kommandozeilenprotokoll der Distributed Management Task Force (DMTF), die eine einheitliche Verwaltung von Servern und der PDU ermöglichen.

HTML-basierte Benutzeroberfläche

Die intuitive browsergestützte grafische Benutzeroberfläche der PX ermöglicht das Management des gesamten Gerätes inklusive der Ausgangsstromkreise von einem entfernten Standort aus.

Gruppieren von Steckdosen

Bei Verwendung von PX-Modellen mit Schaltfunktion über TCP/IP können die Benutzer mehrere Ausgänge physisch unterschiedlicher PDUs als einen einzelnen virtuellen Ausgang konfigurieren und diesen dann mit einem Kommando schalten. Dies ist hilfreich beim Herunterfahren und Neustarten von Servern mit redundanten Netzteilen.

Virtuelle Steckdosen

Bei Verwendung von PX-Modellen mit Schaltfunktion können die Steckdosen mehrerer PX-Einheiten zur einfacheren Verwaltung von Servern zu einer virtuellen Steckdose gruppiert werden, die dann genau so wie eine reale physische Steckdose verwaltet wird.

Integration in mehrere Raritan-Lösungen

Funktionen für eine Vereinfachung von Management, Ein- und Ausschalten sowie Neustart sind in den Raritan-Lösungen Dominion KX II, Dominion SX, Paragon II und CommandCenter® Secure Gateway 3.1.1 oder höher verfügbar. Diese Funktionen ermöglichen Systemadministratoren den Zugriff auf Strom -und Leistungsinformationen der angeschlossenen elektrischen Verbraucher gemeinsam mit dem Fernzugriff auf eben diese Verbraucher über eine Benutzeroberfläche.

Maximal 256-Bit-AES-Verschlüsselung

Die PX ist die branchenweit erste und einzige PDU, die eine 256 Bit-AES-Verschlüsselung unterstützt.

SSL-Zertifikat

Durch Erstellen von individuellen serverseitigen SSL-Zertifikaten wird die Sicherheit der PX weiter erhöht.

Ereignisprotokollierung

Die Aufzeichnung von Benutzeranmeldungen/-abmeldungen und Stromschalteaktivitäten dokumentiert systemkritische Arbeiten und ermöglicht das Nachvollziehen von Aktionen.

Lokal- und Remote-authentifizierung und -Autorisierung

Die PX bietet eine integrierte Unterstützung für standardmäßige Authentifizierungsprotokolle (einschließlich LDAP/S, RADIUS und Active Directory). Bei Verwendung zusammen mit anderen Raritan-Lösungen können zusätzliche Authentifizierungsschemata unterstützt werden (einschließlich TACACS+, Kerberos und SecureID).

Benutzerrechte pro Ausgang

Ein Administrator kann Berechtigungen auf Ebene der Stromausgänge zuweisen, um unberechtigte Zugriffe zu verhindern.

Modelle für vertikale und horizontale Serverschrankmontage

PX-Einheiten sind mit verschiedenen platzsparenden Formfaktoren für den vertikalen und horizontalen Einbau in Serverschränken verfügbar. 1HE- und 2HE-Einheiten werden horizontal in Standardserver-schränken montiert. Null-HE-Einheiten werden vertikal in Server-schrankrahmen montiert.

Einbau in branchwenweit führende Serverschränke

Einfacher Einbau und bis zu fünf verschiedene Positionen für die Montage in branchenweit führenden Serverschränken.

Verbindungen

RJ12 (seriell) zur Prüfung der Umgebung, RJ45 für seriellen Zugriff/Power-CIM, RJ45 Ethernet 10/100Base-T. Verbindungsstatus, Netzwerkaktivität und 10/100-Status-LED. Vollständige Unterstützung für Betrieb mit Vollduplex und 100 MBit/s.

LED für Anschlussstatus

Einzelne LED-Anzeigen für jede Buchse ermöglichen das schnelle und leichte Überprüfen des Status am Serverschrank.

Flexibilität der Verbindungen

Gleichzeitige Verbindung über Ethernet (TCP/IP) und serielle Ports für erweiterte Anwendungen und Verbindungsredundanz.

Mit der branchenweit höchsten Genauigkeit (ISO/IEC-Abweichung von +/- 1 Prozent) misst PX-1000 die verbrauchten Kilowattstunden (kWh). Im Gegensatz zu vergleichbaren Lösungen am Markt liefert sie die Werte in Echtzeit. Die gemessenen Daten geben Aufschluss über die tatsächlichen Stromverbrauchskosten sowie den Beitrag zur CO2-Reduktion – Schlüsselgrößen für den effizienten Energieeinsatz im Rechenzentrum. Außerdem sammelt die PX-1000 Informationen zu Stromspannung und -stärke, Leistungsfaktor, Schein- und Wirkleistung sowie Umgebungstemperatur und Luftfeuchtigkeit. Data Center Manager erhalten so einen transparenten Einblick in die aktuelle Energieversorgungslage und die Betriebsumgebung.

"Auto-Flip"-LED Anzeige für flexible Integration

Das LED-Display am PDU-Rack zeigt übersichtlich Informationen auf einen Blick. Neu bei PX-1000 ist die Auto-Flip-Funktion, die die Ausrichtung der Displayanzeige an die Positionierung der PDU anpasst. Die Geräte können so flexibel integriert werden. Zusätzlich zur lokalen Kontrolle am Rack ermöglicht das web-basierende Interface einen Remote-Zugriff auf die Energiemanagementlösung. Beispielweise können Data Center Manager Schwellenwerte für die Bereiche Energieversorgung und Umgebungsbedingungen festlegen. Wird ein bestimmter Wert über- bzw. unterschritten, löst das System einen Alarm aus und benachrichtigt den Administrator. Darauf können die IT-Verantwortlichen umgehend reagieren und Korrekturen vornehmen.

Kompatibilität zur Management-Software Power IQ®

Alle PX-Modelle sind kompatibel zur Power IQ Software, die Verantwortlichen weitere Monitoring- und Management-Möglichkeiten bietet. Die PX-1000-Serie verfügt zusätzlich zum Ethernet über weitere Ports, beispielsweise USB-A (Host), USB-B (Device), Feature/KVM und DB9 RS232 Serial. Darüber hinaus können spezielle Umgebungssensoren Probleme wie Hotspots oder überkühlte Zonen identifizieren.

Unverbindlich Informationen anfordern

Füllen Sie bitte dieses Formular aus, wenn Sie weitere Informationen wünschen. Sie werden schnellstmöglich benachrichtigt.
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder * aus.

Auszug aus der U.T.E. Datenschutzerklärung

Auf unserer Internetseite sind unterschiedliche Kontakt- bzw. Anfrageformulare vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

(1) Anrede
(2) Vorname (optional)
(3) Nachname
(4) Unternehmen (optional)
(5) Telefonnummer (optional)
(6) Faxnummer (optional)
(7) E-Mailadresse
(8) Kundenart (Händler, Anwender, Installateur, Planer)
Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Die IP-Adresse des Nutzers
(4) Datum und Uhrzeit der Registrierung
(5) Webseite über die das Formular abgesendet wurde
Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

9.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Da die auf unserer Website verwendeten Formulare auf den Abschluss eines Vertrages abzielen, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

9.3 Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch der Anfrageformulare zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

9.4 Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske der Anfrageformulare und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht bzw. anonymisiert.

9.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten für die Zukunft zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Der Widerruf bzw. die Beseitigung kann jederzeit durch eine formlose Mitteilung auf dem Postweg an U.T.E. Electronic GmbH & Co. KG, Friedrich-Ebert-Str. 86, 58454 Witten, oder durch eine E-Mail an info@ute.de erfolgen.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Die vollständige Datebschutzerklärung finden die unter Datenschutz.

captcha

IP Thermometer mit integrietem Webserver und E-Mail Alarm - NUR 154,00

DELTA Authorised Distributor

Teltonika Authorized Distributor

EATON authorised PowerAdvantage Partner

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Unser Angebot gilt ausschließlich für gewerbliche Kunden, Behörden sowie Fachhändler und Systemhäuser.
Kein Verkauf an Endkunden.
Alle Preise sind zuzüglich Mehrwertsteuer und Versand.

Allen Produkten liegt i.d.R. eine englischsprachige Bedienungsanleitungen bei.